Rheuma - mögliche Behandlungsansätze

Rheuma, eine Krankheit des rheumatischen Formenkreises, ist eine Erkrankung mit ca. 20 Millionen Betroffenen allein in Deutschland – und die Tendenz ist steigend. Immer häufiger erkranken auch junge Menschen an Rheuma.

Man unterscheidet zwischen verschiedenen Formen, wobei ihnen gemein Schmerzen sind, die häufig mit funktionellen Einschränkungen einhergehen.

Rheuma, vor allem wenn es sero-negativ, d.h. ohne Blutbildveränderungen abläuft, ist oft durch Umweltbelastungen, Elektrosmog, durch unverträgliche Zahnersatzmaterialien oder Nahrungsmittel-Intoleranzen ausgelöst.

Es werden häufig aktive Erreger festgestellt, gegen die das Immunsystem nicht ankommt. Sie verursachen eine Entzündungsreaktion. Bei einer überschießenden Entzündungsreaktion wird dann das umliegende Gewebe geschädigt. 


Der Krankheitsbeginn verläuft oft schleichend, kann aber auch plötzlich auftreten.

Entzündungen spielen eine große Rolle dabei (rheumatoide Arthritis). Aber ebenso können auch bakterielle Infektionen eine rheumatische Erkrankung auslösen wie bei der reaktiven Arthritis.

 

In Folge der chronischen Entzündungen leiden die Betroffenen unter Schmerzen, Schwellungen oder Ergüssen der Gelenke, Muskeln, Sehnen sowie als Spätfolgen unter Gelenkzerstörung, Fehlstellungen und Funktionsverlust.

Bei allen Rheuma-Patienten kann man einen Vitaminmangel, meistens einen Vitamin-C-Mangel feststellen.

Viele Rheuma-Patienten leiden nicht nur unter ihrer Erkrankung, sondern auch unter den Nebenwirkungen ihrer Rheuma-Medikamente. Entsprechend groß ist der Wunsch nach einer alternativen Rheuma-Behandlung.

 

Unser Konzept bei Krankheiten des rheumatischen Formenkreises:

  • Unterbrechung des Kreislaufs Schmerz – Verspannung – Schmerz - durch physikalische Maßnahmen wie Kräuterbäder, basische Bäder, Wickel, spezielle Massagen wie auch durch Nährstoffpräparate zur Schmerzlinderung und auch durch Meridianbehandlungen (Akupunktur) und Frequenztherapie
  • Aufdeckung von entzündlichen Prozessen und Erregern im Körper durch bioenergetische Messungen
  • Frequenztherapie und Energiearbeit zur Schmerzlinderung
  • Einsetzung von pflanzlichen Präparaten und hochdosierten Mikronährstoffen aus der orthomolekularen Medizin zur Schmerzlinderung und Herabsetzung der Entzündungswerte
  • Aufdeckung der Übersäuerungsursachen und deren Behebung
  • Entsäuerung auf extra- und intrazellulärer Ebene
  • Ernährungsberatung speziell für Rheuma-Patienten
  • In Kooperation mit Heilpraktikern: Ausleitung der Gifte, Schlacken und parasitären Belastungen aus dem Körper und Blut
  • Darmreinigung und -sanierung zur Entgiftung und Normalisierung der Darmflora im Sinne einer Symbioselenkung
  • Stärkung des Immunsystems
  • In Kooperation mit Heilpraktikern: Vitamin C-Hochdosis-Infusionen zur Entgiftung und Schmerzlinderung

 

© Sabine Rohwer, Holistic Care GmbH