Wasser-Ozonisiergerät & Ozontherapie

 

Es gibt heute verschiedene Möglichkeiten, Wasser zu desinfizieren: z.B. durch Chlor, Destillation, kolloidales Silber, UV-Strahlen, Wasserstoffperoxid oder Ozon. 

 

Der Einsatz von Ozon zur Desinfektion von Wasser oder der Raumluft bietet zahlreiche Vorteile gegenüber den anderen Methoden. Denn Ozon ist extrem umweltfreundlich und trotzdem sehr wirksam. Es enthält keinerlei giftige Chemikalien.

 

Ozon (O3) ist ein natürliches, klares Gas, ein Sauerstoffisotop, eine chemisch instabile Form des Sauerstoffs (O2). Als Desinfektionsmittel ist es eine wirksame und rückstandsfreie Alternative zu herkömmlichen Mitteln. Es befreit von Schweb- und Schmutzstoffen.

Das Ozon reagiert mit allen flüchtigen bzw. gasförmigen, flüssigen und chemisch hergestellten Stoffen, die sich im Wasser und der Luft befinden. Sie werden dabei oxidiert und zu harmlosen Stoffen abgebaut. 

Auch Bakterien, Pilze, Viren und Toxine, die in einem sauerstoffarmen Milieu leben, werden dadurch vernichtet.

 

Das Ozon wird schnell wieder zu normalem Sauerstoff abgebaut. Bisher wird die so genannte Ozonisierung vor allem in großen Wasseraufbereitungsanlagen wie Schwimmbädern eingesetzt.

Jedoch schon 1886 ließ sich Nikolas Tesla einen Ozongenerator patentieren, mit dessen Hilfe Ozon durch das physikalische Prinzip der elektrischen Entladung (Corona Discharge) hergestellt wird. 

 

Ozon ist eines der stärksten Desinfektionsmittel: 

Ozon gilt nach Meinung verschiedener Forscher als das stärkste technisch verfügbare Antibiotikum, Entgiftungs- und Desinfektionsmittel.

Es ist fünfmal stärker als das hochgiftige Chlor und hat nicht dessen ätzenden Geruch. Im Gegenteil: Ozon ist so stark, dass es auch diesen Chlorgeruch beseitigt. Die Abtötungsrate von Bakterien (z.B. Borrelien) mit Ozon ist 3000mal schneller als mit Chlor.

Mit einem Wasser-Ozonisiergerät für Ihren Wasserhahn desinfizieren Sie nicht nur das Leitungswasser, sondern und auch all das, was Sie mit diesem Wasser dann spülen, wie Gemüse, Obst, Geschirr, Besteck, ….

 

Einsatzmöglichkeiten

1) Keime

Über 90% aller Erkrankungen, inklusive der herkömmlichen Erkältungen und Grippeepidemien, werden durch die in der Luft und im Wasser lebenden Bakterien und Keime verursacht.

Wenn Sie Ihren Körper mit genügend Sauerstoff versorgen, haben diese Krankheitserreger keine Chance, in Ihrem Körper zu bleiben, da sie keinen Sauerstoff vertragen. Alle niederen Organismen werden durch Ozon vernichtet.

Die Keime leben im sauerstoffarmen, beziehungsweise sauerstofffreien, anaeroben Milieu und besitzen keinen effizienten Schutz vor Ozon. Die Zellwände werden vom Ozon angegriffen und zerstört, wodurch sie sterben.Dazu zählen auch die krankheitserregenden Keime wie Bakterien, Pilze, Viren, Einzeller und Parasiten in unserem Körper und auch im Blut. Das Ozon entgiftet auf eine natürliche Weise und rasch die Zelltrümmer der toten Parasiten und hat eine antimikrobielle Wirkung. Es reduziert eine Viruslast von 1 Million auf 4 Mikrogramm, ohne Einfluss auf die weißen Blutkörperchen zu nehmen.

 

2) Synthetische Stoffe

Ozon vernichtet 99% aller künstlich hergestellten Stoffe wie Formaldehyd (HCHO), das durch die Reaktion mit Ozon in seine für uns harmlosen Bestandteile Kohlendioxid, Wasser und Sauerstoff abgebaut wird. Ozon entschärft viele chemische, synthetische Rückstände und erlaubt ihre komplette Entfernung durch eine beschleunigte Ausscheidung.

 

3) Metalle

Metalle werden durch Ozon vollständig oxidiert und abgebaut.

Dazu zählen auch die an Eiweissmoleküle gebundenen Schwermetalle in unserem Körper wie Quecksilber, Blei, Zink, Palladium, ... 

Wenn Sie das ozonisierte Wasser stehen und das Ozon entweichen lassen, dann können Sie es auch für eine Kur anwenden.

 

4) Weitere Anwendungsmöglichkeiten

Trinken Sie täglich Ozonwasser!

Das ist eine der einfachsten, sichersten und gleichzeitig günstigsten Methoden, wie Sie mehr Sauerstoff in Ihren Körper bringen und damit Ihr Immunsystem stärken. Durch das Trinken von sauerstoffangereichertem Wasser erhöht sich die Sauerstoffsättigung des Blutes sehr schnell. Vor dem Trinken des Ozonwassers hat das arterielle Blut durchschnittlich einen Sauerstoffgehalt von 93% bis 95%, nach dem Trinken ist das Blut zu 100% gesättigt. In der Folge tritt vermehrt Sauerstoff in das Körpergewebe und in die Zellen. 

 

Das hat eine enorm positive Wirkung auf Ihren Körper und Ihre Gesundheit:

  • Effiziente und einfache Entgiftung von gesundheitsschädigenden Stoffen, die Sie über die Luft, das Wasser und die Nahrung aufnehmen.
  • Effiziente Ausleitung von Metallen und Kunststoffen
  • Zerlegung von synthetischen Stoffen, Chemikalien (allopathische Medikamente) in weniger schädliche Moleküle
  • Starke Dezimierung und Abtötung von krankheitserregenden Keimen wie Bakterien, Pilzen, Viren, Protozoen und Parasiten 
  • Entkeimung und Entgiftung von Blut, Gewebe, Lymphe, Organen und Zellen 
  • Erhöhte Sauerstoffsättigung des Blutes, Gewebes, Lymphe, Organen und Zellen
  • Entzündungshemmende Wirkung, vor allem im Darm 
  • Entlastung und Stärkung des Immunsystems 
  • Steigerung der Energie, Vitalität und Leistungsfähigkeit
  • Zell-Vitalisierung
  • Erhöhung der elektrischen Ladung der Blutzell-Membranen 
  • Erhöhte Fließeigenschaft des Blutes (geringere Gefahr von Thrombosen, Embolien, Schlaganfall, Herzinfarkt)
  • Stimulierung der oxydativen Enzyme 
  • Optimierte Schlafqualität
  • Optimierte Sauerstoffversorgung im Organismus und vor allem im Gehirn: verbesserte Gedächtnisleistung, höhere Konzentration
  • Erhöhte Wachsamkeit und Aufmerksamkeit
  • Schnellere Reflexe
  • Verlangsamung der Alterungsprozesse (Anti-Aging) 
  • Regulierung des Transports durch die Zellmembranen
  • Förderung der Mikrozirkulation in den Gefäßen, Erhöhung bzw. Regenerierung der Elastizität in den arteriellen Gefäßen
  • Bindung von freien Radikalen 
  • Produktionserhöhung der roten Blutkörperchen
  • Aktivitätserhöhung der Fresszellen (Phagozytose) der weißen Blutzellen, Aktivierung von Monozyten und Lymphozyten
  • Regulierung des Blutdrucks 
  • Erweiterung der Herzkranzgefäße
  • Abbau von Lipiden, Fetten, und deren Ablagerungen in Gefäßen (gegen Arteriosklerose, verringerte Thrombosengefahr)
  • Regulierung des Magen-, Darmtraktes
  • Optimierung des Stoffwechsels (Metabolismus) 
  • transportiert viel Sauerstoff über das Pfortadersystem zur Leber (unterstützt dort die Entgiftungsleistungen) und auch im übrigen Organismus
  • Beschleunigte Wundheilung, auch bei Verbrennungen
  • bei Alkoholikern, die Ozonwasser trinken, verringert sich oft das Interesse an Alkohol.

Die Anwendungszwecke, Indikationen, und Wirkungen von ozonisiertem Wasser sind mehr oder weniger identisch mit jenen einer Sauerstoff-Inhalations-Kur. 

Aber Achtung: Ozon wird nur getrunken und nicht inhaliert!

Einnahmeempfehlung: Lassen Sie sich von einer Ernährungsberaterin austesten.

 

Die Ozontherapie – Ozon aktiviert Sauerstoff. 

Eine Ozontherapie behandelt nicht nur die Krankheitssymptome, sondern den Menschen im Ganzen; denn der Körper wird ursächlich dabei unterstützt, sich selbst zu heilen.

Kommt ein Ozonmolekül mit Blut in Kontakt, gibt es sofort ein Sauerstoffatom ab und reagiert biochemisch. Eine Vielzahl von Krankheiten können gelindert oder sogar geheilt werden, wenn dem Körper genügend Sauerstoff zur Verfügung steht. Steigt der Sauerstoffgehalt des Blutes an, fließt es leichter und entlastet Herz und Kreislauf. Die feinsten Blutgefäße werden besser durchblutet. 

Ozon wirkt virentötend, antibakteriell, desinfizierend, durchblutungsfördernd und vitalisierend.

Ein stabiles Immunsystem und ein guter Sauerstoffgehalt im Körper verbessern zusätzlich zum körperlichen auch den psychischen Zustand.

Immunsystem und Psyche sind die wichtigsten Grundlagen bei der Vorsorge und Heilung jeglicher Beschwerden.

 

Einsatz der Ozontherapie bei:

  • Entzündungen
  • Erkrankungen in Verbindung mit Durchblutungsstörungen
  • Fettstoffwechsel-Erkrankungen
  • Infektionen
  • Allergien, Neurodermitis, Ekzemen, Schuppenflechten
  • Morbus Parkinson, Multiple Sklerose
  • Migräne und Neuralgien
  • Rekonvaleszenz und Vitalisierung im Alter
  • im Sport: Steigerung der Fitness und Leistung, schnellere Regeneration bei Verletzungen und Operationen
  • Schmerztherapie: begleitend zur Behandlung verschiedener Schmerzzustände
  • Anti-Aging: begleitend zu einer Anti-Aging Therapie

Hintergrund zur Anti-Aging Therapie: Mit zunehmendem Alter verringert sich die Sauerstoff-Aufnahme und –Konzentration im Blut. Beide sind im Kindesalter am höchsten und nehmen nach dem 20. Lebensjahr kontinuierlich ab. Sauerstoffmangel ist eine der Ursachen des biologischen Alterungsprozesses.

 

Lassen Sie sich von einer erfahrenen Ernährungsberaterin aus unserem Hause einen auf Sie individuell erarbeiteten Einnahmeplan aufstellen.

Äußerlich führt die Behandlung der Haut mit ozonisiertem Wasser oder Olivenöl im besten Fall zu einer vorübergehenden Linderung der Erscheinungen und Beschwerden. Nachhaltig können diese Beschwerden nur Linderung erfahren, wenn der Körper von innen heraus gereinigt und vitalisiert wird und der Säure-Basen-Haushalt in Ordnung ist, d.h. wenn man nicht übersäuert ist! Fordern Sie gern unsere Tipps zum Säure-Basen-Haushalt bei uns an.

 

Das Ozon im Wasser ist sehr instabil und entweicht in der Regel innerhalb von 10 bis 20 Minuten, abhängig von der Temperatur des Wassers, dem Luftdruck und dem Verschmutzungsgrad des Wassers.

 

Nebenwirkungen

Momentan geht die Wissenschaft davon aus, dass Ozon in geringen Mengen keinerlei gesundheitliche Schäden verursacht.

 

Achtung

Die Inhalte diese Artikels sind keine Heilaussagen. Unsere Informationen sind ausschließlich informativ und können nicht als Ersatz für eine ärztliche Behandlung genutzt werden. Die Diagnose und Therapie von Erkrankungen und anderen körperlichen Störungen erfordert die Behandlung durch eine Ärztin, einen Arzt oder eine Heilpraktikerin oder Heilpraktiker. 

 

Hinweis

Verwendet man destilliertes Wasser zur Ozonisierung, ist die Wirkung erheblich erhöht.